Deutscher Krankenhaus
Innovations Führer 2016

Ein Produkt von Dr. Markus Müller
Medizinische Verlags- und Informationsdienste

Deutscher Krankenhaus
Innovations Führer 2016

Ein Produkt von Dr. Markus Müller
Medizinische Verlags- und Informationsdienste

„Die Fähigkeit zur Innovation bestimmt
unser Schicksal“

Herzlich willkommen beim Deutschen Krankenhaus Innovations Führer (DKIF). Wir freuen uns, Sie mit einem Zitat aus der 1997 gehaltenen "Ruck-Rede" des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog begrüßen zu dürfen. Hier finden Sie die wichtigsten Daten und Fakten. Sie möchten mehr über uns und den DKIF erfahren? Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich für Ihre Fragen zur Verfügung.

Das Jahrbuch

An Qualität und Wirtschaftlichkeit von Kliniken werden immer höhere Anforderungen gestellt. Damit gehört die Ausrichtung an den Bedürfnissen des Marktes zum integralen Bestandteil der Leistungserbringung jeder Klinik, die sich erfolgreich in der wettbewerbsintensiven Gesundheitswirtschaft behauptet. Die Weiterentwicklung übergreifender Prozesse und innovativer Versorgungsangebote spielen dabei eine Schlüsselrolle. Dreh- und Angelpunkt ist der Patient, der in das Zentrum einer umfassenden Vernetzung rückt. Die digitale Revolution sorgt für disruptive Innovationen.

In diesem Sinne werden im Deutschen Krankenhaus Innovations Führer (DKIF) zentrale Innovationsthemen in der praktischen Anwendung vorgestellt; ausgesuchte Innovationsprojekte, die als "Best Practice" beim Patienten ankommen und so einen signifikanten Beitrag zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der ausgezeichneten Klinik leisten.

Auf den Punkt:
Das auch über den Handel beziehbare Jahrbuch gibt Entscheidungsträgern in Krankenhäusern Einblicke in herausragende Innovationsprojekte deutscher Kliniken.

Der Verlag

Publikationen von Dr. Markus Müller
Medizinische Verlags- und Informationsdienste

Führungskräfte, die in Deutschland nach dem Gründungsjahr 1993 Medizin studiert haben, schätzen den Fachverlag Dr. Markus Müller als erste Adresse für medizinische Lehrbücher. Die Standardwerke stehen für profunde Wissensvermittlung in Theorie und Praxis.

Diesem Anspruch verpflichtet erfolgt die Auswahl der vorgestellten Projekte im Rahmen eines aufwändigen Evaluierungsprozesses:
Entscheidend für die Aufnahme in das Jahrbuch ist deren Innovationsgrad, der Nutzen für Patienten und der damit verbundene Mehrwert für die erfolgreiche Positionierung im Markt.

Innovationsfähigkeit in Kranken­häusern ist Chefsache. Es kommt darauf an eine Innovationskultur zu schaffen und mit der Etablierung eines "Innovationssystems Krankenhaus" die hohe Qualität deutscher Kliniken zu verteidigen. Um diesen Prozess zu unterstützen überreicht der Verlag den Geschäftsführungen aller Krankenhäuser ein Exemplar des Jahrbuchs. Es geht um nicht weniger als die bundesweite Versorgungsqualität und den Anspruch, dass "Health made in Germany" auch in Zukunft international höchstes Ansehen genießt.

Die Herausgeber

von links: Markus Hemmerich, Thilo Jakob

Der Deutsche Krankenhaus Innovations Führer (DKIF) wird verlegt durch den Verlag Dr. Markus Müller Medizinische Verlags- und Informationsdienste mit Sitz in der Europastadt Breisach am Rhein. Herausgeber sind der Publizist Markus Hemmerich und der Healthcare-Spezialist Thilo Jakob, die durch jahrelange Recherche über hochspezialisiertes Experten Know-How zum Thema Innovationen in Krankenhäusern verfügen.

Markus Hemmerich (43) hat in Freiburg im Breisgau Zeitschriften und Bücher verlegt und herausgegeben und ist ausgewiesener Experte für meinungsbildende Publikationen.

Thilo Jakob (47) war Gründungsgeschäftsführer der vom Zukunftsinstitut als „Best Practice“ ausgezeichneten HealthRegion Freiburg und gehört in Deutschland zu den Pionieren des Klinikmarketings.

Die Grundsätze

I. Publizistischer Anspruch

Das Jahrbuch ist ein journalistisches Produkt. Verleger und Herausgeber stehen für publizistische Kompetenz und journalistische Unabhängigkeit. Auf den Filter eines Beirats wird ebenso verzichtet wie auf öffentlichkeitswirksam in Szene gesetzte "Kompetenzpartner". Die Auswahl der vorgestellten Projekte erfolgt über umfangreiche Recherche (an den Verlag gerichtete Bewerbungen für die Aufnahme in das Jahrbuch können leider nicht berücksichtigt werden).

II. Aufwändiger Evaluierungsprozess

Nach Recherche und Sichtung werden die mit herausragenden Innovationsleistungen in Erscheinung getretenen Einrichtungen über die erfolgte Nominierung informiert. Die Aufnahme eines Projektes in das Jahrbuch setzt voraus, dass die Nominierung im Evaluierungsprozess bestätigt wird.

III. Verzicht auf Rankings

Der Zeitgeist ruft nach Tabellen. Weil Rankings einem auf einen Blick die Welt zu erklären versuchen wird gerankt was das Zeug hält. Wie schön, wenn man immer gleich weiß, wo oben und wo unten ist. Auch bei Kliniken sind Rankings modern, aber nie objektiv und immer ohne erkennbaren Mehrwert. Wir glauben, dass die Welt der Gesundheitswirtschaft komplexer ist als ein Fußballspiel.

Kontakt

Logo DKIF - Deutscher Krankenhaus Innovations Führer Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter!
Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Ihre Nachricht wurde verschickt

Vielen Dank für Ihr Interesse.
Wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern.

DKIF – Deutscher Krankenhaus Innovations Führer,
Dr. Markus Müller Medizinische Verlags- und Informationsdienste
Büro des DKIF: info@dkif.de

Herausgeber:
Markus Hemmerich:
Markus.Hemmerich@dkif.de
Thilo Jakob:
Thilo.Jakob@dkif.de

c/o Büro 44 GmbH
Marktplatz 7
D-79206 Breisach
Telefon: 07667/9297943
Telefax: 07667/9420869